Jessi

Originelle Rezepte ,DIY Badekugeln ,

Rezept: Badekugel-Cupcakes: Zum Anbeißen schön

Wow, hier badet das Auge definitiv mit – diese Cupcakes sind ein echter Hingucker für die Badewanne. Ohne Backofen im Nu zusammengerührt und nach Lust und Laune dekoriert: Mit Zuckerstreusel und Marshmallows in deinen Lieblingsfarben.

Zutatenliste

Arbeitsmittel
  • 1x große Schüssel
  • 1x kleine Schüssel
  • 1x Teelöffel
  • 1 x Schneebesen
  • 1x Spritzhülle
  • 1x Sieb
  • Muffinblech/Silikonförmchen
  • 4x Muffinpapier
Zutaten
Specials
  • Vanille-Backaroma
  • Zuckerstreusel/Marshmallows
  • Muffinblech
  • Muffin-Papierförmchen
Zutaten für 4 Cupcakes
Rezept drucken

Zubereitungsschritte

30 Min.
Leicht0 Min.
5 Stdn.
  • Siebe die trockenen Zutaten und vermenge für den unteren Teil zunächst 200 g Natron mit 50 g Speisestärke mit dem Schneebesen in der großen Schüssel.
  • Nimm ein Glas und füge das Wasser sowie das ätherische Öl in 35 g flüssiges Kokosöl zusammen. Rühre kurz mit einem Löffel durch. Kippe anschließend diese Flüssigkeiten zu den trockenen Zutaten und mixe mit dem Schneebesen oder deiner Hand alles gründlich durch. Jetzt hebe 100 g Zitronensäure unter und knete die Masse gründlich durch.
  • Lege im nächsten Schritt vier Papierförmchen in das Muffinblech und verteile den Badekugelteig in den Mulden. Drücke alles schön fest - so brechen die Cupcakes später nicht auseinander. Stelle das Muffinblech auf die Seite.
  • Für das “Frosting” (die Creme auf dem Muffin) mische die restliche Zitronensäure, Stärke und Natron sowie das Milchpulver in der kleinen Schüssel zusammen. Gebe anschließend die flüssige Sheabutter und 40g des geschmolzenen Kokosöls dazu. Auch hier einmal sehr gründlich alles durchkneten.
  • Optional kannst du die Masse jetzt noch mit Lebensmittel einfärben. Für einen festen Halt stelle das Gemisch zunächst für 20-30 Minuten in den Kühlschrank, bis eine festere Creme entsteht.
  • Jetzt die Masse in eine Spritztülle füllen und ab damit dekorativ auf die Badekugel-Muffins. Nach Bedarf mit Zuckerstreuseln dekorieren und zum Aushärten an einen kühlen und trockenen Ort stellen. Innerhalb von zwei Tagen sollte alles ausgehärtet und fest sein. Im Kühlschrank geht es etwas schneller - hier sind die Bade-Cupcakes schon nach circa 5-6 Stunden ausgehärtet.

Letzte Tipps

Deine Masse ist noch zu klebrig und hat nicht die richtige Konsistenz von nassem Sand? Füge etwas Natron hinzu und taste dich langsam an die optimale Struktur heran. Mehr Hacks findest du hier in unseren 24 Tipps zur perfekten Badekugel.

Pin dieses Rezept!

Rezept pinnen!

Zusatzinfos

Wichtig! Achte darauf, dass die Badebomben nach dem Aushärten nicht mit Wasser in Berührung kommen. Ansonsten fangen sie gleich an zu Sprudeln.
Inhaltsstoffe: 100% reines kaltgepresstes Bio Kokosöl, 100 % reine Zitronensäure (E330), 100% natürliches Natriumbicarbonat, Maisstärke, Wasser, 100% reine, unraffinierte Sheabutter, Vanille Backaroma (Pflanzliches Öl (Sonnenblume), Aroma), Zuckerstreusel, Lebensmittelfarbe
Lagerung: trocken und lichtgeschützt lagern
Produkt: selbstkonservierend, mind. 6 Monate haltbar
Farbe und Dekor können natürlich leicht von der Abbildung abweichen.
Du hast dieses Rezept ausprobiert?Zeige es uns mit @bathely.diy oder #Bathely_diy!
Wie bewertest du das Rezept?
5 von 1 Bewertung

Yeah, wie cool: Ein Cupcake ohne Kalorie! Den Duft kannst du auch wunderbar durch unterschiedliche ätherische Öle variieren. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Weihnachtsedition in den Farben Weiß/Rot/Grün – duftend nach Zimt? Oder zu Ostern in Gelb/Grün? Wie du siehst, lässt sich das Cupcake-DIY ganz individuell gestalten.

Hast Du Fragen oder Ideen zu unseren Rezepten?

Dann hinterlasse uns gerne hier oder unter dem Video auf Youtube einen Kommentar!

Wenn Du auf der Suche nach weiteren DIY-Badekugeln bist, dann wirf einen Blick in unsere Rezepte-Sammlung. Und wenn Du in Zukunft keine neuen Projekte von uns verpassen willst, dann folge uns einfach auf Facebook oder Pinterest – wir freuen uns!

Dein/e Jessi & Sandro

0 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar
An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept bewerten!