Badepralinen Rezepte

Für den süßen Wellnessmoment

Titelbild zum Badepralinen-Rezept mit Vanille
Rezept: Verwöhnende Badepralinen mit Vanille
/
Wenn es draußen tobt und das Wetter einen rauen Ton anschlägt, ist es Zeit für eine kleine Auszeit. Besonders mit diesem Rezept wird der Verwöhnmoment ganz besonders: Der Duft der Vanille schenkt Geborgenheit und erinnert an warmen Pudding in der Kindheit. Die pflegenden Eigenschaften der Kakaobutter macht die Haut dabei weich und geschmeidig.
Badepralinen Rezepte
Titelbild zum Badepralinen-Rezept mit Geranium
Rezept: Badepralinen mit Geranium - für positive Gedanken
/
Wenn das Wetter kalt, windig und regnerisch wird, freuen sich die einen über die kuschelige Zeit. Die anderen sind kurz davor, in einen tragen Winterblues zu fallen. Dieses Rezept für Badepralinen hat eine stimmungsaufhellenden Wirkung im Gepäck und bringt wieder Herzenswärme in den Alltag. Das ätherische Öl “Geranium” wirkt antidepressiv und steuern gegen negative Gedanken. Auch optisch sind die Pralinen ein echter Knaller!
Badepralinen Rezepte
Titelbild zum Badepralinen-Rezept mit Bergamotte
Rezept: Badepralinen mit Bergamotte - Expresspflege für Körper und Geist
/
Ruhige Momente im Alltag zu finden, ist nicht immer leicht. Termindruck und eine lange To-Do-Liste erschweren eine kleine Auszeit. Doch es ist wichtig, sich Zeit zu nehmen, verbrauchte Energie abzulegen und neue aufzunehmen. Hier kommt die Lösung: Ein Vollbad nehmen nur circa 20 Minuten Zeit in Anspruch. Diese selbstgemachten Badepralinen mit Bergamotte schenken uns positive Gedanken sowie Zuversicht. Und dank der Sheabutter ist die Haut mit reichhaltigen Nährstoffen versorgt.
Badepralinen Rezepte
Titelbild zum Badepralinen-Rezept mit Zitrone
Rezept: Sprudelnde Badepralinen mit Zitrone
/
Kennst Du den Spruch “Sauer macht lustig”? Dieses Rezept ist der Beweis! Diese pflegende Badepralinen zum Selbermachen überzeugen im Doppelpack. Sie bringen Dein Badewasser zum Sprudeln und der Duft nach frischer Zitrone Deine Seele zum Lachen! Zudem sind die kleinen Pralinchen zuckersüß und dennoch kalorienfrei - also ab damit in die Badewanne.
Badepralinen Rezepte

Kleine Kunstwerke: Süße Badepralinen selber machen

Pralinen, die auf der Zunge schmelzen sind ein Geschenk für die Seele und machen den Moment zu einem wahren Genuss! Wie wäre es, auf gleiche Weise die Haut zu verwöhnen? Dieses Erlebnis kannst Du mit unseren Rezepten und den richtigen Zutaten ganz einfach selbst herstellen: Mit Badepralinen. Die kleinen Pralinen fürs Badewasser schmeicheln der Haut und krönen als kleines Extra jedes Geschenk.

Zitronensäure, Kakaobutter, Öl & Co.

Mit unseren Rezepten zum Selbermachen, kannst Du ganz nach Deinem Geschmack aus wenigen Zutaten die schönsten Badepralinen herstellen. Dazu benötigt es nur Natron, Zitronensäure, Kakaobutter sowie einigen Tropfen ätherischem Öl und Lebensmittelfarbe. Außerdem hast Du mit dem Kühlschrank schon ein super Beschleuniger zum Aushärten Deiner DIY Badepralinen.

So geht’s: Sprudelnde Badepralinen mit Natron

Für den ersten Überblick, wie Du diese Pralinen herstellst, gibt es hier von uns schon mal ein kleines Basis-Rezept:

  1. Wiege folgende Zutaten ab und vermische sie: 50g Zitronensäure, 100g Natron und 40g Speisestärke.
  2. Schmelze anschließend 70g Kakaobutter zu flüssigem Öl (Alternative: Sheabutter, diese ist besonders reichhaltig für trockene Haut).
  3. Füge nun alles zusammen und färbe die Masse optional mit z.B. roter Lebensmittelfarbe ein.
  4. Bei Bedarf, kannst Du den Teig mit ca. 10g Tropfen ätherischem Öl anreichern: So gibst Du den Badepralinen noch eine individuelle Wirkung mit.
  5. Befülle nun Pralinen- oder Eiswürfelformen mit der Masse. Achte darauf, dass Du die sie fest in die Formen drückst. Dadurch erhältst Du nachher ein glattes und stabiles Ergebnis.
  6. Stelle jetzt zum Aushärten die Formen an einen trockenen Ort (z.B. Kühlschrank, Keller, …)

Tipp: Achte darauf, dass die Badepralinen vollständig getrocknet und bei der Lagerung geringer Luftfeuchtigkeit ausgesetzt sind. Das bitte immer bei Badezusätzen zum Selbermachen beachten. Ansonsten könnte schon an Ort und Stelle das Sprudeln einsetzen und dafür willst Du das Wellness-DIY sicherlich nicht herstellen, oder? ;-)

Lass Dich inspirieren & verwöhnen!

Wir freuen uns jederzeit über Feedback, Fragen oder auch ein einfaches Grüßchen von Dir!

Viel Liebe,
Jessi & Sandro