Vegane DIY Badekugel-Rezepte

Für die nachhaltige Erholung

Titelbild zum Badekugel-Rezept für Kinder
Rezept: Kunterbunte Badekugeln für Kinder
/
Einfache Rezepte

Nachhaltiger Badespaß: Vegane Badekugeln selber machen

Bunte vegane Badekugeln und sprudelnde vegane Badebomben sind sehr gut für die Haut und super gut für unsere Umwelt! Daher haben wir diesem Thema gleich eine eigene Kategorie gegeben – vollgepackt mit zahlreichen Rezepten zum Selbermachen. Go vegan!

DIY Rezept für vegane Badekugeln

Die Zutaten (Natron, Zitronensäure, Kokosöl und Speisestärke) sind schnell besorgt oder bestenfalls liegen sie Dir natürlich schon zu Hause vor ;-) Getrocknete Blütenblätter sind besonders hübsch, wenn Du ein Geschenk zum Selbermachen suchst und ätherische Öle sorgen mit ihrem Duft für ein besonderes Wohlbefinden. Das findest Du alles in

  • Reformhäusern,
  • Apotheken und
  • Onlineshops.

Wie Du eine pflegende Badekugel selber machen und zum Sprudeln (dafür sorgt die Zitronensäure) bringen kannst, zeige ich Dir hier in einem Basis-Rezept:

  1. Vermenge 50g Speisestärke, 100g Zitronensäure und 200g Natron.
  2. Gebe 75g flüssiges Öl zu den trockenen Zutaten. TIPP: Naturreines Kokosöl ist besonders gut für die Haut.
  3. Ergänze die Masse mit 20 Tropfen eines der ätherischen Öles, getrockneten Blüten oder veganer Lebensmittelfarbe. Weisst Du was? Warum nicht gleich am besten alle drei!
  4. Zum Formen der veganen Badekugeln, drücke die Masse fest in Formen Deiner Wahl. (Hier findest Du unsere Favoriten).
  5. Ab damit für 3-5 Stunden in den Kühlschrank zum Aushärten. Lässt Du die Badekugeln bei Zimmertemperatur trocknen, rechne bitte ein bis zwei Tage ein. Diese Zeit richtet sich nach der Luftfeuchtigkeit im Raum.

Mit wenigen Zutaten, kannst Du damit im Handumdrehen ein tolles DIY für Dich und Deine Lieben mischen!

Lass Dich inspirieren & verwöhnen!

Wir freuen uns jederzeit über Feedback, Fragen oder auch ein einfaches Grüßchen von Dir!

Viel Liebe,
Jessi & Sandro