Jessi

Vegane Rezepte ,DIY Badekugeln ,Einfache Rezepte ,

Rezept: Badekugeln selber machen ohne Natron – aber bitte mit Blumen

Selbstgemachte Badekugeln ohne Natron mit Lavendelblüten

Du möchtest eine Badekugel selber machen, hast aber kein Natron Zuhause? Mit dieser Badekugel ohne Natron ist uns Dein Wunsch Befehl! Den Duft schenkt uns der Lavendel und der Augenschmaus zaubern seine Blüten – das macht den minderen Sprudeleffekt schon fast vergessen.

Zutatenliste

Arbeitsmittel
  • 1x kleine Schüssel
  • 1x große Schüssel
  • 1 x Schneebesen
  • 1 x Sieb
  • 1 x Badekugelform (rund) Deiner Wahl
Zutaten
Zutaten für 1 Badekugel/n
Rezept drucken

Zubereitungsschritte

30 Min.
Leicht0 Min.
5 Stdn.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  • Siebe alle trockene Zutaten und mische die Speisestärke unter das Backpulver.
    Schritt für Schritt-Bild zum Badekugel-Rezept ohne Natron mit Lavendel 1
  • Schmelze anschließend das Kokosöl in der Mikrowelle oder in einem Topf auf dem Herd. Gib dem flüssigen Öl dann das ätherische Öl vom Lavendel (und für mehr Stabilität optional das Wasser) hinzu. Hierfür dürften circa 15-20 Tropfen genügen. Verrühre anschließend die Flüssigkeiten mit einem Löffel.
    Schritt für Schritt-Bild zum Badekugel-Rezept ohne Natron mit Lavendel 2
  • Gieße die Öle nun in die große Schüssel und vermenge alles mit dem Schneebesen. Jetzt darfst du die Masse gut mit den Händen durchkneten. Währenddessen kommt auch die Zitronensäure hinzu.
    Schritt für Schritt-Bild zum Badekugel-Rezept ohne Natron mit Lavendel 3
  • Alles gut gemischt? Ist der Konsistenztest bestanden? Dann hebe nun die Blütenblätter unter. Die Masse ist nun bereit für die Formen. Drücke hierfür feste und gründlich den Teig in die vorgesehenen Badekugelformen. Die Kugeln härten zum Schluss für ein paar Stunden im Kühlschrank oder ein paar Tage an einem trockenen und kühlen Ort aus.
    Schritt für Schritt-Bild zum Badekugel-Rezept ohne Natron mit Lavendel 4

Letzte Tipps

Warum ist Natron eigentlich die Hauptzutat von Badekugeln? Natron ist ein basisches Mittel, das gut für die Haut ist und gemeinsam mit Zitronensäure für den tollen Sprudelspaß sorgt. Ein Natronbad entgiftet unter anderem den Körper und entzieht bei regelmäßiger Anwendung schädliche Schwermetalle. Backpulver besteht aus Natron sowie Zitronen- oder Weinsäure und eignet sich darum auch als alternative Zutat für DIY-Badekugeln.

Pin dieses Rezept!

Rezept pinnen!

Zusatzinfos

Wichtig! Gebe Deinen Badekugeln keine wasserhaltigen Bestandteile hinzu! Sonst lösen die sich auf bevor sie überhaupt aushärten.
Inhaltsstoffe: 100% reines kaltgepresstes Bio Kokosöl, 100 % reine Zitronensäure (E330), Backtriebmittel (Dinatriumdiphosphat und Natriumhydrogencarbonat), Maisstärke, Wasser, getrocknete Lavendelblüten, Lavendula Angustifolia (Lavender) Oil (100% naturreines ätherisches Öl)
Lagerung: trocken und lichtgeschützt lagern
Produkt: selbstkonservierend, zwei Jahre haltbar
Farbe und Dekor können natürlich leicht von der Abbildung abweichen.
Du hast dieses Rezept ausprobiert?Zeige es uns mit @bathely.diy oder #Bathely_diy!
Wie bewertest du das Rezept?
5 von 8 Bewertungen

Diese Badebomben sind sehr günstig selber zu machen und eignen sich hervorragend auch für ein spontanes DIY. Denn Backpulver findet sich in den meisten Haushalten vermutlich eher als Natron.

Hast Du Fragen oder Ideen zu unseren Rezepten?

Dann hinterlasse uns gerne hier oder unter dem Video auf Youtube einen Kommentar!

Wenn Du auf der Suche nach weiteren DIY-Badekugeln bist, dann wirf einen Blick in unsere Rezepte-Sammlung. Und wenn Du in Zukunft keine neuen Projekte von uns verpassen willst, dann folge uns einfach auf Facebook oder Pinterest – wir freuen uns!

Dein/e Jessi & Sandro

0 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar
An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept bewerten!